Presse

Liebe Redakteurin, lieber Redakteur,

herzlich willkommen auf unserer Seite. Eine kleine beispielhafte Textauswahl finden Sie hier zum Download: Bayerische Toskana, Blick in den Schlosspark, 48 Stunden der Entschleunigung

Unsere Bildergalerie steht Ihnen zur Bebilderung der Staatsbad-Beiträge hier zur Verfügung. Und, wenn Sie weitere Informationen wünschen oder gerne bei einer unserer Pressereisen dabei wären, dann rufen Sie jederzeit gerne an oder schreiben mir.

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Bayerisches Staatsbad Bad Brückenau, Staatliche Kurverwaltung
Frau Bettina Lange

Heinrich-von-Bibra-Straße 25
Tel.: + 49 9741 802-854
Fax: + 49 9741 802-880
eMail: lange(at)badbrueckenau.com
Internet: https://www.staatsbad.de

Gewerbliche Fotografen & Filmer benötigen eine Foto- & Filmgenehmigungen 

Film- & Fotoaufnahmen im Schlosspark-Ensemble des Staatsbades Bad Brückenau sind ausschließlich für Privatpersonen/Hobbyfotografen und Journalisten kostenfrei.

Als Eigenbetrieb des Freistaates Bayern ist die Staatliche Kurverwaltung beauftragt dessen wirtschaftliche Interessen wahrzunehmen. Als Dienstleistungsunternehmen übernimmt das Bayerische Staatsbad Bad Brückenau die Kernaufgaben des Kurgeschehens, u.a. Betrieb und die Pflege der Kuranlagen (40 ha: Schlosspark, Gebäude, angrenzende Flächen). Die Verwaltung des Betriebes Bayerisches Staatsbad Bad Brückenau führt die Bezeichnung „Staatliche Kurverwaltung Bad Brückenau“. Die Staatliche Kurverwaltung ist berechtigt Foto- & Filmanfragen entgegenzunehmen und zu genehmigen bzw. abzulehnen.

Die kommerzielle Nutzung des Schlosspark-Ensembles als Film-/Fotokulisse (gewerbliche Fotografie) bedarf einer Genehmigung. Bitte füllen Sie den Antrag auf Erteilung einer Fotografier-/Filmgenehmigung aus und senden ihn an das Bayerische Staatsbad Bad Brückenau, die Staatliche Kurverwaltung, Bettina Lange, Heinrich-von-Bibra-Straße 25, 97769 Bad Brückenau, lange(at)badbrueckenau.com, per Fax an 0 97 41/ 802-880, für telefonische Rückfragen Tel.: 09741/ 802 854. Bitte beachten Sie, dass mich der Antrag min. 10 Tage vor dem geplanten Foto-/Filmtermin erreicht haben sollte, nur dann ist ein reibungsloser Ablauf planbar. Die erteilte Genehmigung ist während des Foto-/Filmtermins mitzuführen, um sie auf Verlangen dem Team der Staatl. Kurverwaltung bzw. dem Sicherheitsdienst vorlegen zu können.