Seltenes Privileg – im Schlosspark

Begleiten Sie uns bei einem Schlosspark-Rundgang „Auf königlichen Spuren“, bei einem Spaziergang mit dem „Gartenmeister unterwegs“ oder besuchen Sie mit uns Familie Biber & Co.!

Damals wie heute sind Themen wie Gartenkultur im Einklang mit Ökologie und Umweltschutz im Staatsbad Bad Brückenau den Menschen wichtig. Der berühmteste Gast, König Ludwig I., galt dabei als ein Pionier seiner Zeit, verbot Nadelbaumanpflanzungen und ordnete Mischkulturen im heutigen Staatsforst an. Das selten gewordene Landschaftsbild von großen Park- und Blumenflächen, Flanier-Alleen in direkter Nachbarschaft zu unberührten Wildblumenwiesen und Natur belassenen Sinn-Auen, bestätigen sich im Staatsbad als perfekte Basis für das dynamische Ökosystem des weiträumigen Heilquellenschutzgebietes.

Die wassergebundenen Wege im Schlosspark, die ökologische Holzhackschnitzel-Heizanlage für das historische Gebäude-Ensemble, natürlichste Methoden der Gartenpflege und eine punktuelle Beregnungsanlage aus Oberflächenwasser bilden zusammen mit dem Küchen- und Heilkräutergarten zusätzlich optimale Lebensbedingungen für die heimische Tierwelt. Seltene Insekten, vergessene Vogelarten, scheue Wildtiere – Vertreter der Roten Liste schätzen die positiven Standorteigenschaften im und rund um den Schlosspark und Landschaftsgarten, so haben nicht nur Biber und Feuersalamander hier ein dauerhaftes Zuhause gefunden. Mehr Infos!