zurück zur Übersicht

Herbstkonzert “Sinfonie in G”

Datum: 21.09.2019 Uhrzeit: 19:30 - 22:30 Kategorie: Ort: Kursaalgebäude (König Ludwig I.-Saal)/Staatsbad

Die Sinfonie gilt in der Komposition als Königsdisziplin und ist wohl die bedeutendste Gattung der europäischen Instrumentalmusik. Über mehrere Vorstufen und Stationen kristallisierte sich in der 2. Hälfte des 18. Jahrhunderts ihre klassische viersätzige Form heraus. Es waren vor allem Joseph Haydn und Wolfgang Amadeus Mozart, die diese noch in den Kinderschuhen steckende Gattung im Sinne des klassischen Ideals formten und sie schließlich in jene Gestalt brachten, mit der sie bis heute assoziiert wird. Der Wandel der äußeren „Hülle“ ging mit enormen gesellschaftlichen Umwälzungen einher: Zunächst noch als unterhaltende Kunst für den Adel, wurde die Sinfonie schon bald zur reinen Zuhörmusik und zum Gegenstand intellektueller Auseinandersetzung.

So erscheint es nur logisch und folgerichtig, dass sich der neue Chefdirigent des Bayerischen Kammerorchesters Bad Brückenau Sebastian Tewinkel bei seinem „Antrittskonzert“ im Staatsbad gerade auf die Sinfonie fokussiert. Es ist auch kein Zufall, dass beide Werke, die er für diesen feierlichen Anlass ausgesucht hat, in der Grundtonart g-Moll stehen, die traditionell mit Leidenschaft und großen Gefühlen in Verbindung gebracht wird. Die Solopartien übernimmt Konzertmeister Friedemann Breuninger.

Werke von Joseph Haydn, Ludwig van Beethoven und Wolfgang Amadeus Mozart

Bayerisches Kammerorchester Bad Brückenau
• Friedemann Breuninger, Konzertmeister
• Sebastian Tewinkel, Leitung

Kartenpreise:
30,00 €
24,00 € ermäßigt
15,00 € Kinder/Schüler
Kinder bis 12 Jahre und Begleitpersonen von Schwerbehinderten mit Kennzeichnung B frei

Veranstalter:
Bayerisches Kammerorchester Bad Brückenau