zurück zur Übersicht

Sommerkonzert “Sonate”

Datum: 18.07.2020 Uhrzeit: 17:30 - 19:30 Kategorie: Ort: Kursaalgebäude (König Ludwig I.-Saal)/Staatsbad

In den Anfängen der selbstständigen Instrumentalmusik gegen Ende des 16. Jahrhunderts diente das Wort Sonata (Klingstück) zur Abgrenzung zu einer Cantata (Singstück). Die Übertragung des Begriffs auf Klavierwerke erfolgte erstmals 1645, um 1700 unterschied Arcangelo Corelli die Sonata da chiesa (Kirchensonate) und die Sonata da camera (Kammersonate). In der Klassik änderte sich die Sonate grundlegend in Stil und Form. Die Polyphonie wurde abgelöst, die Sonatenhauptsatzform entwickelte sich zu einem allgemein verbindlichen Standard und wurde auf Besetzungen vom Klavier solo bis zum Orchester übertragen. Dies geschah jedoch keinesfalls schematisch. Wie individuell und fantasievoll sich Franz Schubert und Ludwig van Beethoven mit der Materie auseinander gesetzt haben, demonstrieren Maximilian Hornung und Sarah Christian im Sommerkonzert am Beispiel der Arpeggione-Sonate sowie der Kreutzer-Sonate (beide für Soloinstrument und Streichorchester bearbeitet).

Maximilian Hornung war schon mit 23 Jahren Solocellist des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks. Mit bestechender Musikalität erobert er seit einigen Jahren internationale Konzertpodien auch als Kammermusiker und Solist. Sarah Christian, 2. Preisträgerin des ARD-Musikwettbewerbes 2017, ist seit 2013 Konzertmeisterin der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen. Diese Position nutzt sie oft dazu, das Orchester mit viel Freude und Souveränität vom Pult aus zu leiten, was auch in Bad Brückenau der Fall sein wird.

 

Bayerisches Kammerorchester Bad Brückenau
• Maximilian Hornung, Violoncello
• Sarah Christian, Violine und Leitung

Kartenpreise:
30,00 €
24,00 € ermäßigt
15,00 € Kinder/Schüler
Kinder bis 12 Jahre und Begleitpersonen von Schwerbehinderten mit Kennzeichnung B frei

Veranstalter:
Bayerisches Kammerorchester Bad Brückenau