Ökologie und Nachhaltigkeit

082-170707DIE NACHHALTIGE NUTZUNG DER HEIL- UND MINERALQUELLEN OPTIMAL UMSETZEN

Für den dauerhaften Schutz der wertvollen Heil- und Mineralwasserquellen des Staatsbades Bad Brückenau, wurde um die gesamten quellnahen Bereiche ein Schutzgürtel im Sinne eines Heilquellenschutzgebietes festgelegt.

Es umfasst weitläufige Gebiete und lässt unter anderem nur spezifische, die Nachhaltig- und Nutzungsfähigkeit der Wässer nicht beeinflussende Tätigkeiten (z.B. kein Autoverkehr, keine Parkplätze) zu. Es fungiert als natürlicher Puffer, Filter und Schutzmechanismus der Quellen. Um die hohe Wertigkeit der Heil- und Mineralquellen dauerhaft zu sichern, werden monatlich Qualitätssicherungsmaßnahmen durch ein unabhängiges balneologisches Institut durchgeführt.

In diesem Zuge werden alle relevanten Parameter ermittelt, bewertet und vergleichend dargestellt. Die Anforderungen richten sich unter anderem nach der Trink-, der Mineral- und Tafelwasserverordnung sowie den Begriffsbestimmungen für Heilbäder und Kurorte des Deutschen Heilbäderverbandes. Anhand der Schüttungswerte der Quellen wurde für jede ein spezifischer Entnahmewert gemeinsam mit Instituten und dem Wasserwirtschaftsamt festgelegt, um eine dauerhafte Nutzung zu gewährleisten.

All diese umfangreich durchgeführten Schutz- und Überprüfungswerte bewirken eine dauerhaft gleichbleibende Qualität der Heil- und Mineralquellen auch für die Zukunft.